Beauty-Geheimnis! So sparen Sie Zeit und Geld

Der Sommer hat viele tolle Seiten. Eine davon: Dass man jetzt bei der Schönheitspflege viel Zeit & Geld sparen kann – so geht’s

Angelika Brodde

Ist Schönheit eine Frage des Geldes? Ach was!

Spar-Anlage

Diese Anti-Aging-Tipps kosten so gut wie gar nichts und bringen mehr als die teuersten Treatments. Ehrenwort!

1. Mittags nicht in die Sonne gehen und ganzjährig UV-A-Schutz nutzen. Denn ca. 80 Prozent der Hautalterung gehen aufs Konto der bösen UV-Strahlen.

2. Häufig eine Sonnenbrille tragen. Die Gläser fangen die UV-Strahlen ab und schützen so die zarte Haut um die Augen.

3. So wenig wie möglich (am besten gar nicht) rauchen. Zigarettenrauch schadet der Haut von außen und von innen – das gilt leider auch fürs Passivrauchen.

4. Abends das Gesicht reinigen. Die Haut kann sich nachts besser regenerieren, wenn die Zellen sich nicht mit fremden Molekülen herumärgern müssen.

5. Sich Schönheitsschlaf gönnen. Weil die richtige Dosis Ruhe für alle Körperfunktionen wichtig ist, auch für die Haut.

6. Radikale Gewichtsschwankungen vermeiden – durch sie wird das Unterhautfettgewebe im Gesicht attackiert.

7. In hektischen Zeiten ganz bewusst Ruhepausen einlegen. Stresshormone tun der Haut gar nicht gut, werden von einigen Ärzten als ähnlich schädlich wie Zigaretten eingestuft.

Die Haare

Als Erstes geht der Föhn mindestens in Teilzeit, wenn nicht in Winterpause. Luftgetrocknetes Haar kann toll aussehen: Locken fallen besonders schön, lässige Bobs werden noch lässiger, wenn sie beim Trocknen nicht bewegt werden. Und wenn zum Styling ein bisschen Hitze dazugehört – nun gut, sie wirkt in fast oder ganz trockenem Haar ebenso. Auch was Shampoo, Kuren und Conditioner betrifft, kann die Spartaste gedrückt werden: Wegen der höheren Luftfeuchtigkeit ist nicht so viel Pflege nötig wie im Winter, ein sanftes Shampoo reicht.

Noch ein Tipp, wenn man jetzt häufiger die Haare wäscht: Einfach die Haare zwischendurch nur mit warmem Wasser ausspülen und schauen, ob das reicht. Normales bis trockenes Haar kommt in der Regel bei jeder zweiten Wäsche gut ohne Zusätze aus.

Produkte:

Ohne Silikone: Das Shampoo glättet raues Haar bei der Wäsche durch einen pflanzlichen Mehrfachzucker. "Hafermilch-Shampoo" von Klorane, 200 ml ca. 7 Euro

Säubert sanft, pflegt mit Pfirsichöl  – und duftet lecker! "Samt Pflege" - Shampoo von Guhl, 200 ml ca. 5,30 Euro

Mit Honig- und Leinöl-Anteil: Das Shampoo säubert und pflegt auch bei sehr kalkhaltigem, hartem Leitungswasser. "Fair Trade Honey" von Lush, 100 g ca. 13 Euro

Der Körper

Erst den Körper in der Dusche oder der Wanne abseifen – und dann mit einer reichhaltigen Creme die verlorenen Lipide wieder aufbauen? Das macht schon im Winter wenig Sinn, aber erst recht nicht, wenn wir bei Hitze häufiger duschen. Besser: Einmal am Tag eine Duschcreme oder ein Duschöl benutzen – das reinigt die Haut, ohne sie auszutrocknen. Und wenn’s ganz warm wird und wir noch ein zweites Mal unter die Dusche hüpfen mögen, reicht klares Wasser. Die gesamte Eincremerei sparen wir uns auf für den Moment, wo Sonnenschutz ins Spiel kommt. Mit dem darf nämlich nicht gegeizt werden!

Produkte:

Echte Naturkosmetik: Belebt mit ätherischen Zitrusölen, reinigt mit Zuckertensiden, pflegt mit Pflanzenölen. „Sanddorn Vitalisierungsdusche“ von Weleda, 200 ml ca. 6,50 Euro

Feuchtigkeit und milde Reinigung für die Haut,  Maiglöckchenduft für die Seele – toll! „Blütenzauber Pflegedusche“ von Dove, 250 ml ca. 2,40 Euro

Hautfreundlicher Inhalt, süß verpackt Milde Duschcreme „Lemongrass“ von Frollein Wunder, 200 ml ca. 5 Euro

Der Teint

Erst die Feuchtigkeitscreme, dann das Make-up, obendrüber vielleicht noch Sonnenschutz – das ist einfach zu viel, wenn man halbwegs normale Haut hat und das Thermometer über 15 Grad klettert.
Weniger ist mehr: Ein leichter Selbstbräuner sorgt für den Grundfarbton, dazu morgens eine geeignete Alleskönner-Creme auftragen (heißen jetzt ja alle "BB-Cream"), die Feuchtigkeit, ausgleichende Pigmente und UV-Schutz in einem bietet. Wer empfindliche Haut hat oder viel unter freiem Himmel ist, sollte auf einen hohen LSF achten. Es gibt auch einen neuen Gesichtssonnenschutz mit feuchtigkeit­spendenden Wirkstoffen und einem LSF ab 30 – das ist im Frühjahr optimal!

Produkte:

Die Feuchtigkeits-Emulsion mit leichtem Selbstbräuner-Effekt gibt dem Gesicht peu à peu einen sonnigen Teint. "Moisturising Summer Glow" von Como­dynes, 40 ml ca. 25 Euro

Schaum-Make-up, mattierende BB-Creme und LSF 30 aus einer Tube. Der Sommer kann kommen! "Aerateint" von Vichy, 50 ml ca. 18 Euro

Wie praktisch! Der neue Feuchtigkeitsbalsam mit Make-up-Effekt und LSF 15 eignet sich für alle Hauttypen. "Skin Perfecting BB Cream" von Artdeco, 50 ml ca. 17 Euro


© Fotolia; PR | aus der "LAVIVA"-Ausgabe Mai 2013


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen