Einfach mal abtauchen

Wenn der Tag lang war und es draußen kühl und grau geworden ist, darf es zu Hause schön gemütlich sein: In einer warmen Badewanne kann man alle Sorgen verdampfen lassen und sich wie im Spa fühlen

Ulla Greve

Heute ist Badetag...

Auch bei Stress und Verspannungen: Warmes Wasser hilft immer.

...da lasse ich die Welt vor der Tür

Die ersten Herbststürme sind schon da, es pfeift durch die Fenster, und so richtig durchwärmen will uns der Tee an manchen Tagen irgendwie auch nicht. Was gibt es dann Schöneres, als das Badewasser einlaufen zu lassen, sich in das wohlig-warme Nass zu legen und die Welt einfach mal für 20 Minuten zu vergessen? Eben: gar nichts. Besonders toll natürlich, wenn es in der Wanne dann nicht nur gut riecht, sondern das Wasser auch noch die Haut pflegt und richtig schön entspannt. In Sachen Badezusatz unterscheiden sich die Vorlieben von Badenixen doch enorm. Die einen bevorzugen ausgedehnte Schaumbäder, andere tauchen lieber in Milch und Honig ein oder wollen schlichtweg die heizungsgestresste Haut mit reichhaltigen Ölen versorgen. Auch die wohltuende Kraft von Kräuterbädern ist schon seit den Kelten bekannt: Die Mixturen aus ätherischen Ölen helfen mal gegen Erkältungen (z. B. mit Eukalyptus), entstressen das Kopfkino (Baldrian und Melisse) oder fördern die Durchblutung und helfen, allgemeine Muskelverspannungen zu lösen (Fichtennadeln und Rosmarin).  


Das Candle-Light-Date...

...hab ich heute mit meiner Badewanne

Bevor Sie in die Wanne steigen, gibt es noch ein paar Dinge, die Sie nicht vergessen sollten. Diese Begleiter machen das Wellness-Feeling erst wirklich perfekt: 
romantisches Kerzenlicht, aromatische Essenzen – und ein Gläschen Champagner. Na gut, Rotwein geht natürlich auch. Jetzt noch schöne Musik anmachen, einem Hörspiel lauschen oder einfach nur den Gedanken nachhängen. Damit wird das Candle-Light-Date mit 
Ihrer Badewanne zum festen Bestandteil der Wochenplanung – Suchtfaktor garantiert!


Eine Prise Salz...

... damit der Teint schön rosig wird

Peelings machen unsere Haut klar und rosig. So weit, so gut. Aber besser ein wenig auf die Häufigkeit achten – täglich sollte das Ganze nicht stattfinden. Unsere Haut erneuert sich schließlich nur einmal im Monat, daher ist eine wöchentliche Abreibung völlig ausreichend. Mehr könnte die Haut sogar ein wenig reizen, was wiederum zu Verhornungen und schrumpeligen Hautpartien führt. Und gerade das wollen wir vermeiden. Meersalzpeeling, auch kombiniert mit wertvollen Ölen, entfernt überschüssige Hautschüppchen, regt den Stoffwechsel an und transportiert Giftstoffe ins Nirvana. Auch der Schlamm aus dem Toten Meer mit seinem hohen Mineralsalzgehalt ist eine effektive Methode zur Entschlackung. Das Ergebnis: Die Haut wirkt straff, fühlt sich geschmeidig an und sieht supergepflegt aus.


Einmal dick auftragen...

... und die Haut schmilzt dahin

Sensibelchen sollten statt Peelings eher regelmäßig eine Ölmassage wählen. Die trägt tote Hautschüppchen ganz sanft ab, kurbelt zusätzlich die Durchblutung an und versorgt die Haut – je nach Eigenschaften des Öls – mit wichtigen Vitaminen und Fettsäuren. Und die sorgen wirklich für einen weichen, rosigen Teint. Aber auch normale Haut darf es sich nach einem erholsamen Bad so richtig gut gehen lassen: Reichhaltige Pflegestoffe wie z. B. Sheabutter, aber auch Mandel- und Sesamöl verbinden sich mit der Feuchtigkeit in der Haut (die nach dem Baden besonders hoch ist), schließen diese ein und schützen sie damit langanhaltend vor dem Austrocknen. Öle und Bodycremes haben an kalten Tagen aber auch noch einen weiteren Effekt auf uns: Durch ihren hohen Fettgehalt wärmen sie uns im Vergleich zu wasserhaltigen Fluids oder Lotions gleich doppelt. Die leichteren Versionen haben nämlich einen höheren Wassergehalt, der schneller verdunstet und sogar einen kühlenden Effekt hinterlässt – und wer will das schon im Winter. Fürs Wohlbefinden beim Eincremen sorgen aber auch in die Bodycremes oder -öle eingearbeitete Duftstoffe wie z. B. Lavendelaroma: Die holen uns nach einem anstrengenden Tag oder einer stressigen Woche schneller runter, helfen uns loszulassen und beschleunigen damit sogar das Einschlafen. Hach, das tat jetzt alles aber wirklich gut!


Fotos: Fotolia.com, PR


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen