Laviva-Team testet sechs Beauty-Behandlungen

Welche Beauty-Behandlung lohnt sich wirklich? Wir haben bezahlbare Schönmacher getestet – und hier kommt das Ergebnis.

Welche Behandlung bringt was?

Mikropigmentierung

Was wurde getestet? 

Mikro-Pigmentierung ist die medizinische Variante des Permanent-Make-ups. Wir wählten den Lidstrich.

"Ein bisschen mulmig ist mir schon zumute, als ich auf dem Weg zum Test bin. Permanent-Make-up? Ich?! Ich denke an Daniela Katzenbergers verrutschte Augenbrauen und fiese Lippenumrandungen. Doch Katharina Hensel, die Spezialistin für Mikro-Pigmentierung, beruhigt mich: Für meine Wimpernkranzverdichtung werden mit einer Nadel schwarze Punkte zwischen die Wimpern gesetzt. Das feine Ergebnis zeichnet sie mit Lidstrich vor. Okay, los geht’s … Damit es nicht schmerzt, werden die Lider mit einer anästhetischen Salbe oberflächlich betäubt.

Was danach kommt – das Einbringen der hypoallergenen Farbe unter die Oberhaut – empfinde ich nur noch als leichtes Kribbeln. An den Gedanken, dass mir gerade das Oberlid  tätowiert wird, gewöhne ich mich schnell: Fast schlafe ich ein, so gemütlich ist es. Und schon nach einer halben Stunde wieder vorbei – kaum zu glauben, dass ich überhaupt nicht geschminkt bin! Drei Tage lang muss ich eine Heilcreme und eine antiseptische Lösung benutzen, aber das wird mir sofort durch die vielen Komplimente für meine strahlenden Augen versüßt. Nach vier Wochen folgt noch eine Nachbehandlung, dann darf ich die nächsten Jahre etwas länger schlafen – schließlich muss ich mich nicht mehr schminken, um bürofein zu sein."

Susanna Goonawardana,  33, Fotoredakteurin
Wo? Im Skin Biology Center,  Hamburg, Tel. 040/350 90 33

Info: Mikro-Pigmentierung ist eine Tätowierung mit medizinisch streng geprüften Pigmenten und sehr feinen Geräten. Das Ergebnis hält rund fünf Jahre. Die Methode wird z. B. angewendet, wenn nach Haarverlust die Augenbrauen rekonstruiert werden müssen. Ein Lidstrich kostet ab 500 Euro.

Hydrafacial

Was wurde getestet? 

Hydrafacial ist ein intensives  Peeling, bei dem ein Wasserstrahl zum Einsatz kommt.

"George Clooney, Paris Hilton und jetzt auch ich: Wir alle sind Hydrafacial-Kunden. Dr. Susanna Meier brachte die Methode der Stars nach Hamburg, und nun liege ich in ihrer Praxis. Ich bin gespannt: Eine Kosmetikerin zieht mir die Gesichtshaut per Hand glatt, bevor ein saugender Schlauch seine Arbeit verrichtet. Bisher kannte ich so etwas nur aus Zahnarztpraxen. Wasser spritzt auf mein Gesicht, der Schlauch funktioniert dabei wie ein Staubsauger. Er reinigt und peelt in einem, nebenbei schleust er Seren in die Haut. Es zischt und gluckert, tut aber nicht weh, sondern erfrischt. Als ich 45 Minuten später in den Spiegel sehe, erkenne ich spontan keine Veränderung, allerdings fühlt sich die Haut so weich an wie bei meinem Dreijährigen. Und in den Tagen danach höre ich auffällig oft: "Du siehst ja frisch aus"‘ Offenbar muss ich da noch mal hin …"

Andrea Hacke, 43,  LAVIVA-Autorin
WO? Bei Frau Dr. Susanna Meier,  Tel. 040/18 98 87 55

Info: Hydrafacial, ein Peeling mit Wasserstrahl, wird vor allem von  Dermatologen und medizinischen Kosmetikinstituten angeboten. Es ist  für alle Hauttypen geeignet und wird besonders gegen kleine Falten  und Pickel empfohlen. Die Behandlung dauert etwa 45 Minuten und  kostet ab 100 Euro.

Thalassostraffung

Was wurde getstet?

Eine straffende Thalasso-Körperbehandlung mit "Oceanwell"-Produkten.

"Was macht die Plastikplane auf meiner Liege? Das ist mein erster Gedanke, als ich die Kabine betrete. So etwas kennt man doch sonst nur aus Gangsterfilmen. Zum Glück schrubbt mir „Body“-Chefin Dörthe Röhrs die Bedenken sofort mit einer riesigen Portion Meersand aus dem Kopf – und alles andere vom Körper. Dann trägt sie ein warmes Algen-Meerwasser-Gemisch auf, wickelt mich in eine Folie und in Decken. Großartig! Ich schwelge in Wärme, schlummere selig. Später folgt mein Highlight: eine Ganzkörpermassage. Peeling, Packung, Massage – dieses Trio ist wunderbar entspannend. Und wie weich meine Haut sein kann! Nur den straffenden Effekt merke ich nach einer Anwendung nicht. Die kleinen Knubbel über den Knien sehen aus wie immer. Doch weil’s so schön war, würde ich es wieder machen.

Diana Schulz, 36, Grafikerin
WO? Im MeridianSpa Hamburg-Wandsbek, Tel. 040/65 89 10 50

Info: Thalasso-Behandlungen bauen auf den Effekt von Meereswirkstoffen. "Oceanwell" verspricht u. a. durch  die Wirkstoffe der Laminaria-Alge  eine Straffung und Festigung der  Silhouette. Dauer: etwa 65 Minuten, Preis im Meridian Spa: 66 Euro.

Professionelles Haarstyling

Was wurde getestet?

Haarstyling beim Profi, morgens vor dem Job.

"Tamtam um meine Haare mag ich gar nicht. Ich selbst föhne nur kurz und stecke meist die Haare einfach hoch, aber die Idee, sich vor einem wichtigen Meeting Styling und Erholung zu gönnen, gefällt mir. Nur der Begriff "Blow & Go" irritiert mich – "Waschen, Legen, Föhnen" klingt doch auch gut … Egal. Ich flitze morgens zum Friseur und lasse mir erst einmal entspannt den Kopf waschen. Was dort an Styling-Produkten in meinem Haar landet, kann ich kaum glauben: Pflegelotion, Schaumfestiger, Volumenspray, sogar Puder! Die Haare fühlen sich danach zwar komisch an, sitzen aber super. Das mache ich wieder, wenn ich einen wichtigen Termin habe. Denn wer weiß – vielleicht gewöhne ich mir ja doch so ein kleines bisschen Tamtam um meine Frisur an."

Anna Madelung, 31,  Fotografin & Fotoredakteurin
WO? Friseure am Dalmannkai,  Tel. 040/32 50 75 67

Info: Anna hat ein "Osis Blow & Go"-Treatment bekommen, das je nach Salon und Umfang 25 bis 45 Euro kostet.

Mikrodermabrasion

Was wurde getestet? 

Mikrodermabrasion, ein Peeling mit winzigen Kristallen.

"Ziemlich gruselige Vorstellung: Aluminiumkristalle sollen meine oberen Hautschichten abtragen! Doch bei der ausgiebigen – sogar von einem Computer und Messinstrumenten unterstützten – Haut­analyse vor meiner allerersten Mikrodermabrasion werde ich beruhigt: Nur die toten Hornzellen müssen gehen, damit danach ein rosiger, frischer Teint ans Licht kommt. Und wirklich, es prickelt und kitzelt, tut aber kein bisschen weh, als die Kosmetikerin mit ihrem Applikator über meine Wangen fährt. Manche Kunden kommen alle sechs Wochen, erzählt sie. Warum? "Weil sie sich danach wie aus dem Ei gepellt fühlen." Tja, die wissen, was gut ist! Auch meine Haut fühlt sich nach der Massage mit dem Serum einfach toll an – und sieht genau so aus."

Nina Roberts, 36, Grafikerin
WO? Im Eucerin Haut Institut,  Hamburg, Tel. 040/34 96 28 20

Info: Mikrodermabrasion gilt als eines der stärksten kosmetischen Peelings, ist für sehr empfindliche Haut aber nur bedingt geeignet. Weil es die oberen Hornzellen entfernt, verbessert es die Wirkung von Seren im Anschluss. Bei Eucerin heißt die Behandlung "Glatte HautPerfektion", dauert eine Stunde und kostet 85 Euro.

Mittagspausen-Gesichtsbehandlung

Was wurde getestet? 

Eine kurze "Spa Break"-Gesichtsbehandlung (30 Minuten).

"Eigentlich mache ich um Spa-Angebote unter einer Stunde Dauer einen Bogen. Eine Anwendung dient schließlich der Entschleunigung, wozu also die Eile? Deshalb lasse ich mich zutiefst voreingenommen auf dem Behandlungsstuhl nieder. Doch die warmen Kompressen entfernen nicht nur mein Make-up, sondern auch meine Skepsis. Wir beschließen den Ablauf des Programms: Enzym-Peeling, Feuchtigkeitskur und abschließend Massage. Die Einwirkzeit des Peelings nutzen wir, um meine Augenbrauen in Form zu bringen – in 30 Minuten lässt sich allerhand unterbringen. Selbst Entspannung. Ruhe füllt den Raum, mein Magen gluckst zufrieden vor sich hin, ich sinke tiefer und merke, wie mich die konzentrierte Behandlung aus dem Alltag löst. Der anschließende Blick in den Spiegel offenbart ein ganz und gar relaxtes Ich – und frische, gepflegte Haut, die kein Make-up braucht."

Silvia Sarcar, 37,  Social-Media-Redakteurin  
Wo? Im Spa des Hotels "The George", Hamburg, Tel. 040/28 00 30 18 14

Info: Die "Spa Break"-Mini-Treatments sind eine Spezialität des "The George", wo man alle Spa-Angebote auch in einer schnellen Mittagspausen-Variante nutzen kann. Silvia bekam das "Dr. Alkaitis Soothing Facial" (30 Minuten kosten 45 Euro).


aus der "LAVIVA"-Ausgabe Oktober 2013


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen