Lippenstifttest: Schneewittchen-Küsse

Von der Trendfarbe Marsala, über Ochsenblut bis hin zu Zinnober: Die LAVIVA-Online-Redaktion hat die schönsten roten Lippenstifttöne der Saison getestet.

p2, "Whisper me Wishes"

Das Produkt?
p2 Full Color Lipstick, "Whisper Me Wishes"

Die Farbe?
Ein tiefer, voller Beerenton – super zum angesagten Gothik-Trend! Je öfter man ihn nachlegt, desto mystischer wirkt er. Hört sich an, als würde er optimal zu einer Partynacht passen? Stimmt! Dennoch kombiniere ich den dramatischen Lipstick an diesem Tag mal zu einer grauen Jeans im Used-Look und einem groben schwarz-weißen Wollpulli. Und siehe da: Auch dieses Everyday-Outfit ergänzt der Ton perfekt und wirkt trotz seiner Intensität nicht deplatziert.

Das Feeling?
Der Lippenstift lässt sich dank seiner sehr geschmeidigen Textur gut verteilen. Einerseits finde ich das gut: Ich habe so das Gefühl, dass er meine Lippen nicht austrocknet. Anderseits befürchte ich, dass die Farbe wandert und auf den Zähnen oder sonstwo im Gesicht kleben bleibt, was mich öfters als sonst in den Spiegel gucken lässt.

Die Haltbarkeit?
Wie es bei so einer kräftigen Farbe zu erwarten ist, ist die Haltbarkeit mittelmäßig: Nach dem Mittagessen ist der Ton auf meinen Lippen deutlich heller als vorher. Aber immerhin: Er ist noch da. Das habe ich selbst schon bei Long Lasting Lippenstiften anders erlebt.

Fazit
Ich liebe diese Farbe! Der Ton ist cool und modern. Besonders schön finde ich, dass er meine blauen Augen hervorhebt und meine Zähne weißer erscheinen lässt, als sich wirklich sind. Beim Auftragen verlangt die kräftige Farbe jedoch ein bisschen Augenmaß. Schnell überschminkt man die Ränder der Lippen. Hier sollte man vielleicht vorsichthalber direkt mit dem Pinsel statt aus der Hand schminken. Und auch mehrfach, denn nach nur einem Auftrag wirkt die Farbe sonst fleckig. Was mir nicht so gut gefällt: Der Lippenstift verläuft und lagert sich in meinen Lippenfältchen ab. Hier müsste man vielleicht zu Lipliner, Puder oder ähnlichem greifen, um ihn zu fixieren.

(getestet von Christiane)

Astor, "Va Va Voum"

Das Produkt?
Astor Soft Sensation Lipcolor Butter, "Va Va Voum"

Die Farbe?
Ein fröhlicher, satter Tomatenton für Gute-Laune-Lippen. Ich trage ihn tagsüber zum dunklen Hemdblusenkleid und schwarzen Strumpfhosen. Zusammen mit meinen rotlackierten Fingernägeln gibt er meinem Look den nötigen Farbtupfer, ohne zu auffällig zu sein.

Das Feeling?
Ich liebe Jumbo-Lippenstifte! Ich liebe Lippenpflege! Die "Lipcolor Butter" ist alles zusammen: Farbe, Glanz und Pflege in XL. Dank seiner handlichen Größe und cremigen Textur lässt sich die Farbe auch ohne Spiegel leicht auftragen. Auf den Lippen fühlt sich die Farbe so soft wie ein Balsam an.

Die Haltbarkeit?
Für ein Kombi-Produkt erstaunlich gut. Das angenehme Pflegegefühl lässt leider etwas schnell nach, dafür übersteht die Farbe auch den Lunch. Wer mehr Farbe möchte, trägt einfach mehrere Schichten übereinander oder kann ganz easy zwischendurch nachlegen.

Fazit
Die XL-Stifte machen einfach Spaß! "Va Va Voum" ist eine kräftige, aber absolut alltagstaugliche Farbe. Der Glanz ist dezent - die Pflegewirkung leider auch. Trotzdem sind die Produkte aus der Lipcolor Butter-Reihe eine gelungene Kombi aus Pflege und Farbe.

(getestet von Antje)

Catrice, "Striking M-attitude"

Das Produkt?
Catrice Alluring Reds Matt Lip Colour, "Striking M-attitude"

Die Farbe?
Mit diesem Rot leuchtet man auf jeden Fall gegen den Winter an! Die Farbe hat Signalwirkung – besonders wenn man eher ein blasser Hauttyp ist, so wie ich. Toll wirkt er zu Grau; grauem Wetter und grauer Kleidung.

Das Feeling?
Wegen des eher kleinen Lippenstiftkopfes und der festen Konsitenz lässt sich die Farbe auch an den Rändern sauber und einfach auftragen. Gleichzeitig fühlt sich das Produkt recht trocken an und ich verspüre schnell das Bedürfnis, mir über die Lippen lecken zu wollen – das ist allerdings auch bei vielen höherpreisigen Matt-Verwandten so.

Die Haltbarkeit?
Grundsätzlich bin ich ein großer Fan von matten Lippenstiften, denn meist ist es bei ihnen so: Sie halten und halten und halten und … Der "Striking M-attitude" fällt unter die gleiche Kategorie. Nach einem Kaffee, einem Stück Kuchen und einem Nudelsalat mit ziemlich viel Dressing sitzt die Farbe immer noch flächig-leuchtend.

Fazit
Weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz und rot wie Blut: Mit diesem Lippenstift geht die Schneewittchen-Formel auf. Auch die Haltbarkeit überzeugt. Einen Mini-Punkt Abzug gibt es dafür, dass ich irgendwas das Gefühl habe, das Produkt würde meine Lippen austrocknen.

(getestet von Nina)

essence, "I Feel Pretty"

Das Produkt?
essence Sheer & Shine Lipstick, "I Feel Pretty"

Die Farbe?
Erst denke ich: "Uff, ist der dunke!" Doch einmal auf die Lippen aufgetragen, entpuppt sich der Ton als ein gar nicht so dunkles, kühles Bordeaux, das man den ganzen Tag tragen möchte.

Das Feeling?
Dank seiner recht festen Konsistenz lässt sich der Lippenstift super einfach auftragen, ohne zu verwischen. Ich bin überrascht, kontrolliere zur Sicherheit noch einmal meine Lippen und bin fertig für einen Tag im Büro.

Die Haltbarkeit?
Guter Durchschnitt. Nach dem Lunch war noch ein Hauch Farbe vorhanden, aber der Coffee to go hat dem Lippenstift den Rest gegeben. Vorteil: die Farbe ist gleichmäßig ausgeblichen. Kurz nachziehen und alles ist wieder paletti.

Fazit
Der Shire & Shine Lipstick ist ein prima Begleiter für jeden Tag. Er lässt sich schnell und unkompliziert auftragen, übersteht auch den ein oder anderen Snack – allerdings finde ich ihn nicht besonders glänzend.

(getestet von Toni)

p2, "Explosive Red"

Das Produkt?
p2 Super Slim Lip Stylo, "Explosive Red"

Die Farbe?
Ein klassisches Rot. Feine Glitzerpartikel sorgen für extra Glow. Sehr glamourös! Passt perfekt zum Kleinen Schwarzen und sexy Pumps. Kann man aber auch super tagsüber im Büro tragen. Ich persönlich finde ja: Rote Lippen gehen einfach immer!

Das Feeling?
Lässt sich sehr gut auftragen, die Textur ist angenehm weich und cremig. Meine Lippen sind sehr trocken – daher muss ein Lippenstift für mich nicht nur toll aussehen, sondern auch pflegen. Dieser hier fühlt sich auch nach drei Stunden auf den Lippen noch samtig an. Mir gefällt außerdem, dass er so schmal ist. So ist die Gefahr kleiner, beim Auftragen über den Rand zu malen (passiert mir sonst leider häufiger).

Die Haltbarkeit?
Mittags gehe ich mit meinem Freund essen. Danach ist die Überraschung beim Blick in den Spiegel groß: Meine Lippen sind immer noch knallrot! Ich bin begeistert. Dann allerdings merke ich: Ich habe zwar noch genug Farbe in meinem Gesicht, leider ist der Lippenstift aber auch überall sonst. Am Saftglas, an der Gabel, an meinem Freund ... Oh nein! Ein No-Go.

Fazit
Der Hersteller verspricht ein intensives, pearlig schimmerndes Lippen-Make-up mit hoher Deckkraft über Stunden. Dieses Versprechen kann er halten, auch nach drei Stunden wirkt der Lippenstift fast noch wie frisch aufgetragen. Allerdings färbt er leider zu stark ab. Dafür gibt's Punktabzug.

(getestet von Corinna)

essence, "Silky Red"

Das Produkt?
essence XXXL longlasting lipgloss, "Silky Red" Matt effect

Die Farbe?
Rot! Rot! Rot! "Silky Red" ist eine leuchtende, intensive Farbe, die für einen Tag im Büro eindeutig too much ist. Mit solch roten Lippen möchte ich die Nacht durchtanzen, lachen, küssen, strahlen!

Das Feeling?
Der Applikator ist nicht so stabil, wie ich es von anderen Lipgloss-Produkten gewöhnt bin. Außerdem ist die Farbe wirklich intensiv und hochpigmentiert: Besser nicht unterwegs, sondern lieber exakt und in Ruhe vor dem Spiegel auftragen! Dafür ist das Tragegefühl angenehm seidig-weich.

Die Haltbarkeit?
XXXL? Eher XL! Doch das ist völlig ausreichend: Die Farbe hält mehrere Stunden ohne die Lippen auszutrocknen.

Fazit
Gloss steht drauf, Matt ist drin: Das ist gewöhnungsbedürftig. Fans von klassischen Lipglosses kommen vielleicht nicht auf ihre Kosten – dafür aber Liebhaberinnen des Matt-Looks! Die Farbe deckt gut, hält lang und fühlt sich dank seiner mousse-artigen Textur seidig-weich an.

(getestet von Antje)

Astor, "Full of Red"

Das Produkt?
Astor Soft Sensation Color & Care Lipstick, "Full Of Red"

Die Farbe?
Ein leicht glänzender und gut deckender Ton in Tiefrot. Edel! Funktioniert im Alltag aber genauso gut wie am Abend: Ich trage ihn zu einer schwarz-weiß-gepunkteten Bluse und einer grauen Jeans im Büro.

Das Feeling?
Dank seiner weichen, cremigen Textur lässt sich der Lippenstift einfach auftragen. Da man deshalb nur so wenig Druck braucht (und ich am Morgen ziemlich tatterig bin), vermale ich mich prompt. Auf den Lippen ist die Farbe dann so leicht, dass man sie kaum bis gar nicht spürt – angenehm und irritierend zugleich.

Die Haltbarkeit?
Mittelmäßig. Bei dem Fruchtsaft-Frühstück durch den Strohhalm ist schon etwas Farbe flöten gegangen, nach einer Portion Zucker vom Bäcker ist nicht mehr viel übrig.

Fazit
Alle Produkte der Color & Care-Reihe verheißen eine pflegende und feuchtigkeitsspendende Wirkung; genauso fühlt sich "Full of Red" auf den Lippen auch an. Genauso schön ist die tiefrote Farbe – nur etwas mehr "Grip" wäre schön gewesen.

(getestet von Nina)

Catrice Ultimate, "Red My Lips"

Das Produkt?
Catrice Ultimate Colour, "Red My Lips"

Die Farbe?
Ein sattes, dunkles Rot – edel und sexy. Eher was für abends, im Büro würde ich eine sanftere Farbe bevorzugen.

Das Feeling?
Der Lippenstift lässt sich leicht auftragen, verschmiert dabei allerdings schnell. Beim Korrigieren bleibt viel Farbe an meinen Fingern zurück.

Die Haltbarkeit?
Eher schlecht. Im Gegensatz zu meinen Fingerspitzen bleibt die Farbe meinen Lippen nur kurz erhalten. Schon beim ersten Kaffeeschluck bleibt ein deutlicher Abdruck an der Tasse zurück. Kussecht ist anders.

Fazit
Die Farbe ist super! Leider würde ich den Lippenstift nur benutzen, wenn mit Sicherheit keine Lippenaction für den Tag mehr ansteht – und das ist (zum Glück!) so gut wie nie der Fall.

(getestet von Hannah)

Manhattan, "Rockin' Red"

Produkte?
Manhattan All in One Lipstick, "Rockin' Red"

Die Farbe?
"Rockin Red" ist ein glänzendes auffallendes Kaminrot: Der Name ist Programm. Der Ton wirkt eher intensiv flammend, als feminin rosa. Er passt am besten zu einem Outfit für eine abendliche Verabredung. Wer allerdings einen "Hier-bin-ich!"-Business-Termin hat, wird mit diesem Lippenstift die Blicke auf sich ziehen.

Das Feeling?
Angenehm – fast wie ein Lippenpflegestift. Durch die zarte Textur lässt er sich erstaunlich einfach auftragen – auch für ungeübte Lippenmalerinnen wie mich. Auf den Konturenstift lässt sich getrost verzichten. Und der Lippenstift deckt in der vollen Farbe gleich beim ersten Auftragen.

Die Haltbarkeit?
Leider mäßig. Direkt nach dem ersten Auftragen landeten Spuren auf den Zähnen. Ein Mittagessen hat die Farbe kaum überlebt. Aber da die Textur die Lippen spürbar weich zaubert, trage ich den Stift gerne noch einmal auf.


Fazit
Für Lippenstift-Laien wie mich, ist die Farbe zu knallig. Mir gefällt, dass der Stift kaum Geschmack hat. Er punktet zusätzlich mit zartem Glanz.

(getestet von Stefanie)


© Fotos: privat (Kussmünder); PR (Produktfotos)


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA über alles, was sie bewegt.

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen