DIY: Natürlicher Baumschmuck

Zur Herbst- und Winterzeit findet sich so manches Bastelmaterial im Garten – oder auch im Küchen- und Haushaltsschrank. Wir zeigen vier Baumschmuck-Anleitungen für Naturfreundinnen.

DIY: Stern aus Ästen

Natürlicher Blickfang

Dekorativ und schnell gemacht: Der Holzstern präsentiert sich genauso hübsch an der Wand, frei im Raum oder als Gruß im Fenster hängend.

Material 

  • Gerade Äste (ø 1 cm)
  • Gartenschere
  • Heißklebepistole
  • Akkuschrauber Bohrer (ø 3 mm)
  • Schnur 

1. Die Äste mit der Gartenschere in 8 Zentimeter lange Stücke schneiden. Diese nun Stück für Stück mit der Heißklebepistole aneinander kleben. Dabei an einer Spitze beginnen. Zwischendurch wieder locker gewordene Aststücke gleich nachkleben, damit der Stern nicht bricht. 

2. Verbleibende Lücken mit kleinen Aststücken schließen. Um die Schnur zum Aufhängen zu befestigen, in eine Sternspitze ein Loch (quer durch den Ast) bohren, die Schnur hindurchstecken und die Enden miteinander verknoten.

 

 

DIY: Dekorative Holzscheiben

Natürlicher Baumschmuck

Motivhöhe

ø 4-10 cm 

Material

  • Holzscheiben in verschiedenen Größen, ø 4-10 cm 
  • kleine Holzscheiben, ø 1,5-2 cm 
  • Kordel in Natur, ø 2 mm
  • Federn
  • Holzperlen in Weiß, ø 8 mm 
  • Bohrer, ø 2 mm 
  • Stempel mit Stempelkristallen 
  • Stempelkissen in Weiß 
  • Embossingpulver in Weiß
  • Embossingföhn
  • evtl. Klarlack, matt
  • Häkelnadel Nr. 3 

1. Die Holzscheiben mit feinem Schleifpapier schleifen, damit das Stempelmotiv gut haften kann. Das Loch für die spätere Aufhängung mit dem Bohrer bohren. Die Holzscheite evtl. mit Klarlack bemalen, so wird das Holz etwas dunkler und die weißen Kristalle kommen später besser zur Geltung. Gut trocknen lassen. 

2. Das Papier mittig falten und als Untergrund verwenden. Das Motiv auf die Holzscheibe stempeln. In die feuchte Stempelfarbe das weiße Embossingpulver streuen. Überschüssiges Pulver auf das Papier abschütteln und mittels der Faltkante wieder zurück in die Dose schütten. 

3. Mit dem Embossingföhn das Stempelmotiv so lange föhnen, bis das Pulver restlos geschmolzen ist und das Motiv lackartig erscheint. 

4. Mit der Häkelnadel zuerst den Faden durch das Loch und dann beide Fadenenden durch die Holzperle ziehen. Eine kleine Feder auf den Holzscheibenrand kleben. Evtl. noch einen Knoten machen und weitere Holzperlen und kleine Holzscheiben auffädeln.

Mein Tipp für Sie: Die Holzscheiben dienen als Geschenkanhänger, Christbaum- oder Fensterschmuck, sind aber auch als Schlüsselanhänger hübsch. 

DIY: Walnüsse mit Botschaft

Glücksnüsse

Material

  • Walnüsse
  • Mistelzweig
  • kleine Wäscheklammern 
  • weißer Sprühlack, matt 
  • Transparentpapier 
  • Stift oder PC mit Drucker 
  • Cutter und Lineal oder Papierschneidemaschine 
  • rot kariertes Band
  • Schere
  • Streichholz 

1. Die Walnüsse vorsichtig aufknacken, sodass sie möglichst in zwei gleiche Hälften getrennt werden. Die Walnusshälften und die kleinen Wäscheklammern weiß ansprühen und trocknen lassen. 

2. Einige gute Wünsche in Schönschrift auf Transparentpapier schreiben. Wer möchte, kann natürlich auch PC und Drucker zur Hilfe nehmen. Die Wünsche jeweils zu schmalen Papierstreifen zuschneiden. 

3. Die karierten Bänder grob mit der Schere auf die gewünschten Längen bringen (hier etwa 25 cm) und bereitlegen. Mithilfe eines Streichholzes den ersten Papierstreifen klein aufrollen und in einer Walnusshälfte platzieren. Dabei einen Teil des Papierstreifens herausspitzen lassen. Die passende andere Walnusshälfte auflegen und die Nuss mit einem Stück karierten Band verknoten.

4. Die Nüsse mithilfe der Bänder und der Wäscheklammern am Mistelzweig befestigen. Die guten Wünsche werden später einfach aus den Nüssen herausgezogen oder vom Ast abgenommen.

 

Kleiner Tipp: Diese Idee lässt sich auch wunderbar zum Adventskalender erweitern! 

DIY: Wollschnee

Schneesterne 

Sie brauchen: 

  • Wollnadel
  • 50 g Deckchenhäkelgarn aus mercerisierter Baumwolle
  • Nd. 1,5 
  • Lauflänge 175 m / 50 g 

Die Sterne sehen komplizierter aus, als sie sind. Sie bestehen lediglich aus 3 runden, die aufeinander aufbauen. In der 1. Runde werden die Stäbchen für den Mittelpunkt gehäkelt, in der 2. Runde wird in jeder 2. Masche die Basis der Zacken angelegt, die schließlich in der 3. Runde gehäkelt werden. Für schöne Zacken häkelt man aufsteigend Stäbchen und Doppelstäbchen und absteigend Doppelstäbchen und Stäbchen und fixiert den Zacken mit 1 festen Masche. 

Und so einfach geht's

Rd 0 8 Lm anschlagen und mit 1 Km zum Ring schließen. 

Rd 1 3 Steige-Lm (= 1. Stb), *1 Lm, 1 Stb*, wdh. *...*, bis insgesamt 12 Stb in den ring gehäkelt wurden. Mit 1 Km schließen. 

Rd 2 3 Steige-Lm (=1. Stb), 2 Lm, 1 Stb in die 1. Lm der vor-rd (nach den Steige-Lm),*2 Lm, dabei 1 Stb, 1 Lm, 1 Stb der vor-rd frei lassen, dann [1 Stb, 2 Lm, 1 Stb] in die nächste Lm*, wdh. *...* bis zum rd-ende. Mit 1 Km schließen. 

In den gehäkelten M bildet sich ein v, in das in der nächsten runde die Zacken eingehäkelt werden, ins Innere, nicht in die Schlaufen der Lm. Mit 1 Km schließen. 

Rd 3 [3 Steige-Lm, 1 Stb, 1 dStb, 2 Lm, 1 dStb, 2 Stb] in das 1. v, 1 fM in den Lm-Bogen zwischen den vs der vor-rd, *[2 Stb, 1 dStb, 2 Lm, 1 dStb, 2 Stb] ins nächste v, 1 fM in den Lm-Bogen zwischen den vs der vor-rd*, wdh. *...* bis zum rd-ende. Mit 1 Km schließen. 

Die Fäden vernähen und die Sterne unter einem feuchten Tuch vorsichtig dämpfen. Bzgl. der Temperatur die Herstellerbanderole beachten.

Buchtipp

Mit ihren Kids durchforstet Autorin Stefanie Haberlander die Wälder nach Zapfen, Moos oder kleinen Ästen. Gemeinsamen werden die Fundstücke in unikaten Weihnachtsschmuck mit rustikal-natürlichen Charme verwandelt. Wer direkt losbasteln will, sollte zunächst einen Blick in den Werkzeugkoffer werfen: Für die Umsetzung vieler Ideen wird eine Zange, ein Seitenschneider, ein Bohrer und auch mal ein Akkuschrauber benötigt.

Stefanie Haberlander: Weihnachten natürlich selbstgemacht, blv, 14,99 EUR

Buchtipp NaturZauberWeihnacht

Buchtipp

Pia Pedevilla geht für Ihre weihnachtlichen Bastelideen in der Natur auf Schatzsuche. So entstanden unter anderem ein Adventskalender aus Sperrholzresten und Beerenzweigen, zarte Wintermandalas aus Lärchenzapfen oder eben Baumschmuck aus Holzscheiben. Dank vieler Tiermotive und spielerischen Elemente dürften die Deko auch den Kleinsten große Freude machen.

Pia Pedevilla: NaturZauberWeihnacht, TOPP im frechverlag, 12,99 EUR

Buchtipp Häkeltraum & Winterzauber

Buchtipp

Verstrickt und zugenäht! Im ihrem zweiten Buch gibt die Bloggerin epipa Anleitung für das Stricken und Häkeln von Kleidung, Accessoires und Deko aus Wolle, die allesamt in den Nuancen des Winters gehalten sind. Neben den skandinavisch angehauchten Ideen ist vor allem die Aufmachung mit tollen Fotos und dem magazinigen Layout ein Highlight.

epipa: Häkeltraum & Winterzauber, EMF Verlag, 16,99 EUR

Buchtipp Das große Naturdekobuch

Buchtipp

Auf 144 Seiten haben die Autorinnen 60 DIYs mit Naturmaterialien für alle Jahreszeiten ausprobiert und bieten damit ein kreatives Sammelwerk für Ganzjahres-Bastlerinnen. Sowohl handwerkliche Profis als auch Anfängerinnen dürften hier etwas für sich finden – manche Ideen sind in Minutenschnelle umgesetzt und haben trotzdem eine hübsche Wirkung.

Katja Graumann, Eva Schneider, Anke Schütz: Das große Naturdeko-Buch, blv, 16,99 EUR


© Fotos: Severin Schweiger/blv (Stern aus Ästen); frechverlag GmbH (Dekorative Holzscheiben), Sascia Strohhammer, Edition Michael Fischer (Wollschnee); Anke Schütz (Walnüsse mit Botschaft)


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen