Weihnachtsdeko basteln

Warum kaufen, wenn man die Deko für's Weihnachtsfest auch selbst basteln kann? LAVIVA präsentiert drei Ideen für ein kreatives Fest.

Kreative Deko rund ums Weihnachtsfest: Lebkuchenmänner, Weihnachtskränze, bunte Zapfen

Parade der Lebkuchenmänner

Wer hängt denn da am Kamin ab? Diese süße Männerrunde sollte aufpassen, nicht sofort vernascht zu werden.

Sie brauchen:

- 250 g Zucker
- 80 g Wasser
- 750 g Honig
- 1 Ei
- 1 Eigelb
- 1 EL Zimt
- 8 g gem. Nelke
- 8 g gem. Kardamom
- 4 g gem. Muskat
- 2 Pck. Vanillezucker
- ger. Schale von einer Zitrone
- 600 g Roggenmehl
- 600 g Weizenmehl
- 12 g Hirschhornsalz in 50 ml Milch aufgelöst
- 5 g Pottasche in 50 ml Milch aufgelöst
- Lebkuchenmann-Ausstecher
- spitzes Messer
- Spitzen- oder Seidenband

So wird's gemacht:

1. Zucker mit Wasser in einem kleinen Kochtopf aufkochen und den Honig unterrühren. Die sehr heiße Flüssigkeit ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

2. Das Ei mit dem Eigelb und allen Gewürzen schaumig rühren. Die Mehlmischung, die Zucker-Honig-Masse und die Milch (insgesamt 100 ml) mit jeweils Hirschhornsalz und Pottasche hinzugeben und verkneten.

3. Den Teig über Nacht in Frischhaltefolie oder Gefrierbeuteln an einem kühlen Ort ruhen lassen. Für das Weiterverarbeiten ist es ist einfacher, den Teig auf verschiedene Gefrierbeutel zu verteilen.

4. Den Teig etwa fünf Millimeter dick ausrollen und Lebkuchenmänner ausstechen. In den Laib mit einem runden Messer zwei Aussparungen für die Girlande vorstechen.

5. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 160 °C (Umluft 150 °C) ca. 15 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

6. Die Löcher mit einem spitzen Messer noch einmal vorsichtig durchstechen und das Band durchziehen


Ein Kranz kommt selten allein

Weihnachtsstimmung pur: Statt eines einzelnen Kranzes machen wir gleich mehrere kleine und verteilen sie im ganzen Haus.

Sie brauchen:

- Weiden- oder Haselzweige
- Schwarzen oder grünen Basteldraht
- Zweige von Tanne, Fichte, Kiefer, Buchs ...
- Gartenschere
- Dicke Filzschnüre
- Bänder zum Aufhängen
- Zange

So wird's gemacht:

1. Weiden- oder Haselzweige einen Tag in Wasser einlegen und die Äste zu Kreisen formen.

2. Den Draht zu mehrlagigen Kreisen formen. Zur Befestigung die Drahtenden fest um alle Drahtlagen schlingen. Die Kränze dürfen ruhig unterschiedlich groß sein.

3. Die Spitzen der Tannen- und Fichtenzweige mit der Gartenschere abzwicken und mit kurzen Drahtstücken fest an die Drahtkränze wickeln. Dabei mit dem nächsten Zweig die Drahtenden kaschieren. Die Filzschnüre zu kleinen Kränzen schlingen.

4. Alle Kränze mit Seidenbändern oder zugeschnittenen Stoffbändern neben- und übereinander aufhängen.


Aufgehübscht und feingemacht

Zapfen und Nüsse sind traditionelle Weihnachtsdekorationen. Doch mit etwas farbigem Putz erscheinen sie in ganz neuem Licht.

Sie brauchen:

- Feinen goldenen Draht
- Zange
- Tannen-, Kiefern- oder Pinienzapfen
- Walnüsse
- Acrylfarbe
- Schaschlikspieße
- Unterlage

So wird's gemacht:

1. Den Draht in zwölf Zentimeter lange Stücke knipsen. Die einzelnen Drahtstücke zu Schlaufen formen und die beiden Enden an den Stiel der Zapfen biegen. Falls es keinen Stiel gibt, den Draht mit Heißkleber direkt am Zapfen befestigen.

2. Den Zapfen am Draht halten und in die Farbe tauchen. Dabei in der Farbe schwenken, damit sie sich überall gut verteilt.

3. Die tropfnassen Zapfen auf zwei Schaschlikspießen abtropfen lassen. Sobald der Großteil der Farbe abgetropft ist, die Zapfen zum Trocknen aufhängen.

Tipp: Frisch gesammelte Zapfen vor der Verarbeitung gründlich trocknen lassen, damit ihre Schuppen maximal geöffnet sind.

Buchtipp

So klappt's auch mit dem Weihnachtsmann: Mehr Rezepte und Bastelideen für die besinnliche Zeit finden Sie in "Weihnachten mit Liebe handgemacht" von Hanna Erhorn und Clara Moring. Beim BLV-Verlag bestellbar für 19,99 Euro.


© BLV-Verlag


IVAs Blog

Netzfundstücke, Hilfreiches, Schönes: Hier schreibt IVA, über alles was sie bewegt!

LESEN
Gewinnspiele

Aktuelle Gewinnspiele aus den Bereichen Beauty, Mode, Reise und Design!

Mitmachen